Ausbildungslager 2007 in Balzers/Trübbach

Unsere Ziele

Ziel des Lagers war es den Oerlikon Konzern und einige seiner Segmente besser kennen zu lernen. Noch während dem Lager haben wir eine Präsentation über das Gelernte erstellt, welche wir später unseren Eltern und interessierten Mitarbeiter/Innen präsentieren werden. Ziel war es auch uns besser kennen zu lernen, Spass zu haben und uns an unsere Grenzen zu bringen.

Das Lager beginnt…

Am Montagmorgen versammelte sich das erste und zweite Lehrjahr der  Esec vor dem Haupteingang für die Abfahrt ins Sport- und Bildungslager 2007. Die Stimmung war gelassen, alle freuten sich auf spannende und erlebnisreiche Tage und dann ging es endlich los…

Es gab viel Interessantes zu erleben während unseres Lagers!

Am Morgen besuchten wir Oerlikon Space, ein Unternehmen welches in der Raumfahrtbranche tätig ist. Es war faszinierend zu sehen wie hoch die Anforderungen an die Produkte von Oerlikon Space sind. Nach diesem sehr interessanten Einblick setzten wir unsere Reise zu unserer Unterkunft in Schaan (FL) fort. Dort angekommen hatten wir Zeit unsere Eindrücke, Erlebnisse und Gelerntes festzuhalten und nachdem die Arbeit getan war, konnten wir uns sportlich in Form eines Fussballmatches austoben.

Am nächsten Morgen durften wir Oerlikon Wafer Processing besuchen. Dort werden Maschinen zur Waferbeschichtung entwickelt und hergestellt. Besonders an diesen Maschinen sind ihre unglaubliche Flexibilität und die Genauigkeit mit der die Schichten aufgetragen werden können.

Nachdem wir uns im firmeneigenen Restaurant verköstigen durften, konnten wir gleich noch Oerlikon Solar besichtigen. Oerlikon Solar stellt Produktionslösungen für Solarmodule her. Oerlikon Solar ist führend im Bereich der Dünnschichtsilizium-Technologie. Als wir wieder in unserer Jugendherberge waren, erarbeiteten wir wiederum eine Dokumentation für den Tag.

Am Donnerstag besuchten wir Oerlikon Data Storage und Oerlikon Balzers Coating. Oerlikon Data Storage hat sich auf die Beschichtung von Datenträgern (CD, DVD, HD & Blue-Ray) spezialisiert. Neben der Beschichtung von Teilen, entwickelt und produziert Oerlikon Balzers Coating Anlagen zur Beschichtung. Beide Firmen nutzen dazu spezielle Beschichtungstechnologien, in die sie uns an diesem Tag faszinierenden Einblick gewährten. Es war sehr spannend zu sehen wie man z.B. Daten auf einer CD speichern kann oder wie sich die Lebensdauer eines Werkzeuges durch eine winzige Schicht um ein vielfaches erhöht. Zum Abschluss des Tages konnten wir noch unseren Adrenalinpegel etwas in die Höhe schiessen lassen indem wir uns an der Staumauer in Amden abseilten, wobei wir herausfanden dass wir doch schon einige ganz routinierte Kletterer unter uns hatten.

Am letzten Tag mussten wir schon sehr früh unsere Sachen packen, denn bevor es nach Hause ging machten wir noch einen kleinen Abstecher nach Arbon wo Oerlikon Saurer beheimatet ist. Dort durften wir die Stickmaschinen von Oerlikon Saurer bewundern, wobei die Geschwindigkeit und Präzision sehr beeindruckend waren. Nachdem wir uns verabschiedet hatten konnten wir uns auf unseren langen Heimweg machen.

Natürlich darf der Sport auch nicht zu kurz kommen!

Am Mittwoch war unserer Sport und Erlebnistag, an dem wir sogar etwas länger schlafen durften. Danach ging es aber auf nach Sargans zu einem Versuchsstollen, wo wir von einem erfahrenen Mitarbeiter geführt wurden, und als Abschluss unserer Führung konnten wir noch einer eindrücklichen Sprengdemonstration miterleben.

Dann nach einer schier endlosen Autofahrt kamen wir beim Alpamare an, wo wir uns richtig austoben konnten und es auch taten, was man an der sehr ruhigen Heimfahrt zweifellos erkennen konnte.

November 2007, Kilian Buck, Elektroniker 2. Lj.